LEISTUNGSSTEIGERUNG

LEISTUNGSSTEIGERUNG, SCHNELLE REGENERATION UND SELTENER AUSFÄLLE – AUCH IM SPORT

Für eine maximale Leistung ist nicht nur eine gut aufgebaute Muskulatur wichtig – entscheidend ist vor allem die Funktionstüchtigkeit der Gegenregulationen. Sie stellen Energie bereit, versorgen Muskeln mit Nährstoffen und Sauerstoff sowie transportieren Abfallprodukte wie Milchsäure und Kohlensäure ab. Klar, dass die Muskulatur nur so leistungsfähig sein kann wie die Gegenregulationen.

Was viele nicht wissen: Gegenregulationen können gezielt trainiert werden. War es bislang nur über den Umweg der körperlichen Belastung möglich, können mit BIOTHERIK die Gegenregulationen gezielt angeregt werden. BIOTHERIK ist die ideale Unterstützung für das Training und den Wettkampf. Für Leistungssportler besonders wichtig: BIOTHERIK führt keine Fremdstoffe zu, sondern regt die körpereigenen, leistungssteigernden Reaktionen besonders effektiv an. Damit haben Sie einen legalen Leistungsschub ohne Dopingnachteile bzw. Dopingnachweis.

Auswahl an Wirkungen:

  • Steigerung der körpereigenen Leistungsfähigkeit (mehr Kraft, Schnelligkeit, Sprungkraft, Ausdauer)
  • kurze Regenerationszeiten erlauben kurze Trainingspausen und damit mehr Wiederholungen
  • Ersparnis der Energie durch Verkürzung der Aufwärmphase
  • Schnelleres Erreichen des Leistungshochs
  • weniger Infekte durch gesteigerte Abwehrkräfte
  • weniger Verletzungen und schnelle Wundheilung

WACHSENDE NACHFRAGE NACH GESUNDEN LEISTUNGSOPTIMIERERN

An der Spitze herrscht eine hohe Leistungsdichte. Wer zu den Besten gehören will, muss einen zielgerichteten und straffen Trainingsplan haben – und den eisernen Willen, diesen Trainingsplan konsequent durchzuziehen. Die Fähigkeit, den eigenen Schweinehund zu überwinden und über die eigenen Grenzen hinauszugehen, verschafft den nötigen Vorteil gegenüber den Wettbewerbern. Weitere Voraussetzungen sind eine gute Ernährung und eine ausreichende Erholung und mentale Ausgeglichenheit.

Zeit ist knapp: Für jeden Menschen hat der Tag nur 24 Stunden. Der ambitionierte Leistungssportler muss die Zeit effizienter nutzen als seine Wettbewerber, nur dann kann er seine Wettbewerber einholen, überrunden und hinter sich lassen.